MI 1005 Netzwerkisolator

MI 1005 Netzwerkisolatoren dienen im medizinischen Bereich dem Schutz des Patienten vor Ableitströmen, die bei der Verbindung zwischen einem aktiven Medizinprodukt und einem Nichtmedizingerät, wie z. B. einem Büro-PC oder Laptop entstehen können. Je mehr Geräte in ein elektrisches System eingebunden sind, desto höher der Strom, der über die elektrische Leitung fließt. Bei einem unterbrochenen Schutzleiter sucht sich der Strom auch über Datenkabel seinen Weg und wird bei Berührung im schlimmsten Falle über den menschlichen Körper abgeleitet.

Erschwerend kommt hinzu, dass Fehlerstromschutzschalter (auch FI-Schutzschalter oder RCD) nicht zwischen Ableitströmen, die im normalen Betrieb entstehen, und gefährlichen Fehlerströmen unterscheiden. Liegt die Summe aller Ableitströme über dem Auslöseschwellwert, schaltet der FI den Strom ab, bevor Personen gefährdet werden. Baaske Medical Produkte sind hervorragend geeignet zur Vermeidung von Isolationsfehlern und Spannungsspitzen innerhalb medizinisch elektrischer Systeme. MI 1005 Netzwerkisolatoren eignen sich ideal für professionelle Anwendungen im medizinischen Bereich, Laboratorien und in der Industrie und entsprechen höchsten Standards.

Vor allem in der Medizintechnik und medizinischen Einrichtungen wie Krankenhäuser oder Arztpraxen finden unsere Netzwerktrenner ihren Einsatz.

Die MI 1005 Netzwerkisolatoren entsprechen den hohen Anforderungen, der EN 60601-1 und können bedenkenlos in der Patientenumgebung verwendet werden.

Der Einsatz eines medizinischen Netzwerkisolators ist eine echte Ersparnis und Alternative zu teurer, zusätzlicher medizinischen Hardware.

MI Netzwerkisolator Bauarten - Flexibel, Wandeinbau oder Einbauisolator

Wandeinbau

Der passive  MED MI 1005 MB Netzwerkisolator  ist speziell für den Wandeinbau entwickelt worden. Er ermöglicht die galvanische Netzwerktrennung  medizinisch elektrischer Geräte und Systeme direkt ab der Wand.

Einmal fest in der Wand montiert, wird der Isolator gut durch das Gehäuse geschützt. Versehentliche Stöße können kompensiert werden und der Netzwerktrenner, sowie der Anschlussstecker des Netzwerkkabels bleiben unbeschädigt.

Flexibel

Die flexible und einfache Möglichkeit medizinische Geräte sofort zu isolieren.

Der Netzwerkisolator MED MI 1005 punktet mit seiner einfachen Handhabung. In weniger als 5 Sekunden schützt der formschöne und universell einsatzbare Netzwerktrenner Patient, Anwender und Inventar vor gefährlichen Ableitströmen. Für die Inbetriebnahme ist keine Installation erforderlich und auf Grund der passiv, elektronischen Bauelementen wird keine eigene Stromversorgung benötigt.

Einbauisolator

Neben Netzwerkisolatoren mit fest montierten Kabeln, steht mit dem Netzwerktrenner MI 1005 E eine simple und kostengünstige Möglichkeit zur Verfügung, medizinische Geräte ab der Gerätegehäusewand zu isolieren. Somit eignet sich dieser Netzwerkisolator besonders gut für Hersteller von medizinischen Geräten. Durch die Harting Push Pull Technologie lässt sich der MI 1005 E Medical Built In Isolator einfach und schnell in schon bestehende Geräte einbauen. Eine lange Verfügbarkeit bietet zudem die Planungssicherheit, die für eine Produktneuentwicklung benötigt wird.


MI 1005 Netzwerkisolator Technik

Netzwerkisolatoren aus dem Hause Baaske arbeiten nach dem Prinzip der elektromagnetischen Induktion. Die passiven, elektronischen Bauelemente benötigen keine eigene Stromversorgung und verhalten sich völlig transparent im Datennetz. Die Installation von Treibern oder Zusatzsoftware ist nicht erforderlich. Die MI 1005 Netzwerkisolatoren wurden unter Stress-Bedingungen getestet und garantieren eine Isolationsfestigkeit bis zu 10 kV DC (10 Sek.) und 5 kV AC (60 Sek.), darüber hinaus, werden problemlos 8 kV Kontaktentladung und 16 kV Luftentladung erfüllt.

Gleichzeitig ermöglichen diese medizinischen Netzwerkisolatoren eine besonders verlustarme Signalübertragung, so dass die in der Netzwerktechnik üblichen maximalen Streckenlängen von 100m voll ausgenutzt werden können, ohne dass es zu einer Reduktion des Datendurchsatzes kommt.

Detaillierte Informationen zu einzelnen Produkten finden Sie unter dem Bereich Downloads.

MI 1005 Netzwerkisolator Technische Daten

Spannungs­festig­keit
Signal und Schirmung
5 kV AC (50/60 Hz 60 Sek.), unter Stressbedingungen bis 10 kV DC (10 Sek.)
Übertragungs­rate10/100/1000 MBit/s
Standards2x RJ45 Ein/Ausgang
Netzwerk­spezifikationenIEEE 803.2 ab 10/100/1000-BaseT, Twisted-Pair, auto-conf (verhält sich völlig transparent im Netzwerk)
MaterialUL94V-0 / RoHS konform / SvHC / REACH
Betriebsdauer zwischen Ausfällen0,21 x 10 ^ 8 (1 Fehler in 21 000 000 Std.)
AnschlussbuchsenIEC 60601-1 (3rd Edition); IEC 60601-1-2, UL 60601 (UL Listed E342310); IEEE 802.3, CE

MI 1005 Netzwerkisolator Anwendungsgebiete

MI 1005 Netzwerkisolatoren in der Medizin: 

Netzwerkisolatoren schützen Patienten und medizinische Geräte vor zu hohen Ableitströmen die über das Datennetz fließen können. Jedes mit dem Netzwerk verbundene Gerät stellt ein Risiko dar. Mit der Verbindung zum Datennetz wird dieses auch zum Risiko für den Patienten. Der MI 1005 Netzwerkisolator schützt Patient, Equipment und Anwender vor gefährlichen Ableitströmen, die jederzeit unberechenbar auftreten können.

MI 1005 Netzwerkisolatoren in Mess- und Überwachungseinrichtungen: 

MI 1005 Netzwerkisolatoren schützen empfindliche Mess- und Überwachungseinrichtungen in elektrischen Prüffeldern, welche über Ethernet-Schnittstellen mit einer Leitstelle in Verbindung stehen, vor Störspannungen und Potenzialdifferenzen.

MI 1005 Netzwerkisolatoren in Serversystemen: 

Um Ausfälle oder Potenzialausgleichsströme zu vermeiden schützen MI 1005 Netzwerkisolatoren Serversysteme die über große Entfernungen mittels Kupferverkabelung verbunden sind.

MI Netzwerkisolatoren in Audioanwendungen: 

Der MI 1005 Netzwerkisolator schützt zuverlässig vor Überspannungen, niederfrequenter Wechselspannungen (Netzbrummen) und verbessert so den Klang.


MI 1005 Netzwerkisolator
Normkonformität und Zertifikate

Die MI 1005 Netzwerkisolatoren erfüllen die hohen Anforderungen aktueller medizinischer Normen nach IEC 60601-1 (3rd Edition) und IEC 60601-1-2. Daher eignen sich diese galvanischen Netzwerktrenner ideal für die Verwendung in medizinischen Versorgungseinheiten.

Für eine gleichbleibende Qualität sind die MI1005 Netzwerkisolatoren gemäß anwendbaren UL Normen und Anforderungen durch UL gelistet. Repräsentative Muster dieses Produkts wurden von UL bewertet und erfüllen die anwendbaren Sicherheitsnormen. Der Einsatzt auf dem US-amerikanischen und kanadischen Markt ist somit gegeben.